Crossfit - Trendsport oder effektives Training?

January 10, 2020

 

 

Als ich das erste Mal Crossfit gehört habe, hatte ich Assoziationen, wie Marketing Masche eines US-Unternehmens, Studios mit jungen Männern und Frauen - Maximalalter 25, extremer Workout: Typisch amerikanischer Trendsport eben, der nach Europa geschwappt ist. Kein Wunder bei Vokabeln wie Crossfit Bude, Power Movements oder noch besser Hero-Workouts.

 

Auf intensiven Drängens von Daniel Naumann, Praxis Vivendi (mein Coach und Partner in allen Fragen rund um Sport bei Mentabolics) versuchte ich mich vor rund 1 Jahr selber. Tatsächlich war ich einigermaßen verblüfft, denn die Geräte des Crossfits erinnerten mich eher an diejenigen meiner ehemaligen Schulsporthalle: Klimmzugstangen, Gynmastikringe und Seile.

 

Die Erklärung liegt auf der Hand: Crossfit wurde 1980 von dem ehemaligen High-School-Turner Greg Glassmann entwickelt, der ab 1995 die Polizei in Santa Cruz mit dieser Methode ausbildete. Im Grunde genommen also eine „alte“ Fitnessidee, die sich aber erst ab 2009 in Deutschland etabliert und seit 2012 so richtig Fahrt aufgenommen hat.

 

Zu meiner Erleichterung erfuhr ich, dass es nicht nur Hero-Workouts gibt (jeweils benannt nach gefallenen amerikanischen Soldaten), sondern auch Girls-Workouts. Diese standardisierten Trainingseinheiten tragen alle weibliche Vornamen und sind weniger hart. Ich persönlich habe das gleich in Ladies-Workout umgetauft….. und festgestellt, dass dieser intensive Sport auch für Anfänger geeignet ist und richtig Spaß macht.

 

Die Kombination von Gewichtheben, Sprinten, Eigengewichtsübungen und Turnen wird nie langweilig wird, weil es unendlich viele Übungsvarianten gibt. Außerdem hat es den schönen Nebeneffekt, dass Fett verbrannt und Muskeln aufgebaut werden.

 

Aber warum ist Crossfit eine mittlerweile anerkannte Trainingsmethode und eigene Wettkampfsportart?

 

„Crossfit hat das Ziel, dass du möglichst ausgewogen verschiedene Fitnessdisziplinen in einer Einheit trainierst. Mit dem Erfolg, dass Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Koordination gleichermaßen entwickelt und verbessert werden“, erläutert mir Daniel Naumann. Gleichzeitig beinhaltet es Ansätze eines Mentaltrainings. Bei der Ausdauer z.B. wird nicht nur die kardiovaskuläre bzw. respiratorische Ausdauer verbessert, sondern auch das Durchhaltevermögen.

 

Wie bei jedem Training kann auch Crossfit bei nicht kontrollierter Ausführung oder zu anspruchsvollen Übungseinheiten bei Anfängern zu körperlichen Beschwerden bis hin zu Verletzungen führen. Aus diesem Grunde sollte das Training nur in einem Institut mit ausgebildeten Trainern und hoher Betreuungsintensität durchgeführt werden.

 

Empfohlenes Institut mit Physiotherapeutischer Begleitung

Vivendi, Argentinische Allee 11, 14163 Berlin, Tel: 030-80 90 66 63

www.physiotherapie-vivendi.de

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Was ist eigentlich die BIA-Messung und was sagt sie über meine Gesundheit aus

February 20, 2020

1/9
Please reload

Aktuelle Einträge